Exposé

Ausfahrt Phoenix

 „Sie werden für die Frauenwelt viel attraktiver sein, wenn Sie zeigen, wer Sie wirklich sind.“ Ob der gut gemeinte Ratschlag seiner Therapeutin Stefan Pfeulich weiterbringen wird? Stefan ist Mitte dreißig und immer noch auf der Suche nach seiner Traumfrau. Doch leider bekommt er beim anderen Ge­schlecht einfach keinen Fuß auf den Boden. Er grübelt zu viel, ist im entscheidenden Moment völlig blockiert und zieht im­mer die Falschen an. Entnervt vom Singledasein bucht er eine Gruppenreise durch die USA. In Phoenix kommt es zu einem schicksalhaften Erlebnis. Wird die Wüstenstadt in Arizona zum Wendepunkt in seinem Leben? 


Detail-Geschichte (nur lesen, wer das  Buch schon kennt oder alles genau wissen will)

   

Stefan Pfeulich ist Mitte dreißig, Finanzanalyst, und auf der Suche nach der Frau seiner Träume. Allerdings ist er hierbei nicht besonders erfolgreich. Er interessiert sich immer genau für die Frauen, die ihm die kalte Schulter zeigen oder bereits vergeben sind. In den entscheidenden Momenten ist er im Kopf blockiert und denkt zu viel nach. Immer wieder versucht er, auch mit unkonventionellen Maßnahmen dem Glück auf die Sprünge zu helfen. Doch der Erfolg bleibt aus: Beim nächtlichen Discobesuch erlebt er ein Desaster nach dem anderen; die „schicksalhafte“ Begegnung an der Supermarktkasse stellt sich als Illusion heraus. Für seine französische Kollegin Mylène hegt er eine heimliche Schwäche – doch beruht dies auf Gegenseitigkeit? 

Umgekehrt scheinen sich immer genau die Frauen für ihn zu interessieren, die nicht in sein Schema passen. Denn warum will seine mollige Kollegin Gertrud ihn unbedingt zu einem Konzert der Schürzenjäger einladen? 

Dabei hat Stefan viele Berater, die es gut mit ihm meinen. Seine Therapeutin Rafaela Failer greift tief in die esoterische Trickkiste; sein Freund Maximilian verführt ihn zu einer verrückten Aktion; und auch seine Mutter, die sich Sorgen um ihren „Bub“ macht, will ein Wörtchen mitreden.

Nach vielen Enttäuschungen ist Stefan überzeugt, vom Pech verfolgt zu sein. Er spürt den Drang, einfach einmal auszubrechen. Einen Ausweg sieht er in einer Single-Gruppenreise, die ihn zunächst nach Kalifornien führt. Doch kommt er damit vom Regen in die Traufe. Ein skurriler Reiseleiter und einige verschrobene Reiseteilnehmer strapazieren seine Nerven. Die Schweizerin Felicitas stellt sich mit ihren aufdringlichen Annäherungsversuchen als besonders harte Nuss heraus. Ein Lichtblick ist Lisa, die ihm dabei hilft, seine Gedanken zu ordnen. Durch sie erkennt er: Er ist frei, das zu tun, was er will. Und nach diversen Erlebnissen innerhalb der Gruppe wird ihm klar: Er muss weg. 

Während einer Wanderung durch den Joshua Tree Park verläuft sich Stefan. Als er verspätet zum Treffpunkt zurückkommt, ist die Gruppe bereits ohne ihn losgefahren. Er nimmt dies als Wink des Schicksals, mietet sich einen schnittigen Ford Mustang und reist ohne Plan alleine weiter in Richtung Osten. Sein Weg führt ihn nach Phoenix/Arizona, und endlich fühlt er sich befreit von allem Druck.

Unternehmungslustig kauft er sich ein Ticket für ein Basketballspiel der Phoenix Suns. Während der Halbzeitpause  wird ein Gewinnspiel durchgeführt und Stefan als einer von fünf Gewinnern ausgelost. Unfreiwillig wird  steht er durch die folgende Spielaktion im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wächst dabei über sich hinaus. Er lernt sich von einer ganz neuen Seite kennen und gewinnt an Selbstbewusstsein und Mut. Als er der attraktiven Cheerleader Dualina begegnet, beginnt eine zarte Romanze, die er schon nicht mehr für möglich gehalten hat. 

Nach einigen Tagen des Glücks erhält Stefan plötzlich die Nachricht, dass sein Vater nach einem Unfall im Koma liegt. Stefan beschließt, sofort nach Hause zu fliegen. Fieberhaft versucht er, Dualina zu erreichen und ihr die Situation zu erklären. Doch erfolglos. Trotz einer SMS mit der dringenden Bitte, zum Flughafen zu kommen, hört er nichts mehr von ihr und fliegt, ohne Abschied zu nehmen, nach Deutschland zurück. 

Acht Wochen später findet er sich wieder zu einem Termin bei seiner Therapeutin ein. Auf dem Tisch im Sprechzimmer sieht er eine weiße Cap mit der Aufschrift „Phoenix Suns: DLM“ liegen. Dualinas Cap.  Was hat dies zu bedeuten?

Wird Dualina Stefan das Herz brechen? Oder wird er feststellen, dass er alles erreichen kann, wenn er nur er selbst ist?